fashion revolution week

Fashion Revolution Week

Im Rahmen der Fashion Revolution Week geht unser Gründungsteam aus Madeleine und Benjamin am 23. April um 18 Uhr live auf Instagram für ein Q&A! Sei dabei und frag, was du schon immer über Bracenet wissen wolltest. Wir werden so viele Fragen wie möglich beantworten!

Was ist die Fashion Revolution Week?

Jährlich werden weltweit über 100 Milliarden Kleidungsstücke produziert – und jede*r von uns hat im Schnitt über 100 im Schrank. Aber weißt du, woher sie kommen und wer sie gefertigt hat? 

Fashion Revolution kämpft für eine Welt, in der die Modeindustrie Menschen, Umwelt, Kreativität und Profit gleichermaßen schätzt und wir die Gesichter hinter unserer Kleidung und unseren Accessoires kennen. Die weltweite Bewegung entstand nach dem Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch am 24. April 2013 mit über 1100 Toten und 2500 Verletzten. Mangelnde Transparenz und fehlende Wertschätzung für die Arbeit an unserer Kleidung ließen die unsicheren Bedingungen zu, die zu dieser Tragödie führten. 

Im Kampf für Veränderung und Verantwortungsbewusstsein setzt Fashion Revolution auf Transparenz: Damit alle Arbeiter/innen ein Gesicht und eine Stimme bekommen, angemessen bezahlt werden, und in einem sicheren Umfeld arbeiten können. In der Woche um den Jahrestag des Unglücks kommen Menschen aus aller Welt zusammen und fordern, dass weder Menschen noch Umwelt für Kleidung ausgebeutet werden: die Fashion Revolution Week. Allein in 2019 fanden während dieser Woche 1.800 Events in 60 Ländern statt. Das weltweite Engagement der letzten Jahre zeigt Erfolg: der Fashion Transparency Index der geprüften Marken ist von 2017 bis 2019 bereits um 9 % gestiegen.

Warum und wie nehmen wir an der Fashion Revolution Week teil?

Wir wissen, wie viel Arbeit hinter Kleidung und Accessoires steckt, und sehen, wie viel weggeworfen wird – an Kleidung und an Respekt. Wir gehen dagegen an und stehen für Slow Fashion und Wertschätzung. Als Teil der Fashion Revolution glauben wir an die Kraft der Transparenz: Um ehrlich mit sich selbst zu sein, Veränderung voranzutreiben und anderen zu zeigen, wie es besser geht. 

Deshalb wollen wir alles beantworten, was euch am Herzen liegt oder auf der Zunge brennt: Bei einem live Q&A mit unserem Gründungsteam aus Madeleine und Benjamin!

Wo? Unser Instagram-Kanal
Wann? 23. April – 18 Uhr

So kannst du selbst an der Fashion Revolution Week teilnehmen:

Auch du kannst deinen Beitrag zur Fashion Revolution leisten und mehr Transparenz von Marken einfordern: Schreibe ihnen eine E-Mail (hier findest du eine Vorlage), tagge sie auf Twitter mit den Fragen #WhoMadeMyClothes und #WhatsInMyClothes oder poste ein Selfie auf Instagram mit dem Poster #WhoMadeMyClothes.

I made your Jewelry, Mitarbeitervorstellung Bracenet
Transparente Marken zeigen die Gesichter hinter ihren Produkten. Wir stellen euch auf unseren Social-Media-Kanälen all unsere Mitarbeiter*innen vor!

Hier kannst du mehr erfahren:

Über Fashion Revolution
10-Punkte-Manifest
Events in der Fashion Revolution Week

Geposted am

Bracenet: Die Gründungs-geschichte

2015 reisen Benjamin und Madeleine zum Abschalten und Tauchen nach Tansania und Sansibar. Was sie noch nicht ahnen: Neben schönen Urlaubserinnerungen werden sie die spannende Gründungsgeschichte von Bracenet mit nach Hause bringen. Und die wollen wir euch in diesem Artikel erzählen.

tastatur-grünes-licht
Geposted am

Enigma7 – und sieben Tipps für nachhaltiges Gaming

Wir freuen uns, euch unsere Partnerschaft mit dem eSports-Verein Enigma7 vorzustellen! Der Verein hat sich vorgenommen, das Thema Nachhaltigkeit in der Gaming-Szene voranzutreiben und da sind wir natürlich voll dabei. Wir geben euch außerdem unsere sieben besten Tipps zum nachhaltigen Gaming mit auf den Weg.

outlaw-ocean-ian-urbina-gambia-sea-shepherd
Geposted am

Outlaw Ocean Series: Gambia & Sea Shepherd

Wir freuen uns, dir den ersten einer Reihe von Artikeln von Ian Urbina vorzustellen! Er untersucht, wie schwierig es sein kann, den Zustand von Gewässern und Fischbeständen zu überwachen und mutmaßliche Schuldige illegaler Fischereipraktiken zur Verantwortung zu ziehen.

Geposted am

The Outlaw Ocean: Die Gesetzlose See – ein Interview mit Ian Urbina

Zwei Drittel der Weltmeere fallen außerhalb der Gerichtsbarkeit irgendeines Landes – die Hohe See. Der Pulitzerpreisträger, New York Times-Journalist und Autor Ian Urbina hat diesen Bereich der Gesetzlosigkeit bereist und darüber ein Buch geschrieben: Outlaw Ocean.
Wir hatten das Glück, Ian Urbina interviewen zu dürfen und mehr über sein Buch, Geisternetze und seine Meinung über die Gesetzlosigkeit auf Hoher See zu sprechen.