Unsere Mission

Das Problem

Im Nordpazifik schwimmt das „Great Pacific Garbage Patch“, ein riesiger Müllstrudel, der 4,5 Mal so groß wie Deutschland ist. Was kaum jemand weiß: 46 % dieses Plastikmülls besteht aus verloren gegangenen oder absichtlich versenkten Fischernetzen. Und das ist erst der Anfang des Problems. In allen Ozeanen treiben die sogenannten „Geisternetze“ und werden zum Todesurteil für unzählige Lebewesen, die sich in ihnen verfangen. Das ist die traurige Realität der Unterwasserwelt, bis die Netze sich nach 600-800 Jahren zersetzt haben und Ozeane und Meerestiere als Mikroplastik verschmutzen. Außer natürlich, wir tun etwas dagegen!

Die Mission

Die Erkenntnisse über die Geisternetze haben uns ziemlich entsetzt. Deshalb haben wir es zu unserer Mission gemacht, sie aus den Meeren zu holen und auch vorher schon abzufangen, damit das Problem in Zukunft gar nicht erst entsteht. Unser Ziel ist eine Welt, in der es uns gar nicht mehr geben müsste, weil keine Netze mehr im Meer landen.

Die Produkte

Nachdem wir die Netze mit unseren Partnern transportiert, gereinigt und sortiert haben, kommen sie zu uns nach Hamburg. Hier verwandeln wir sie in Handarbeit in Bracenets, Hundeleinen, Keychains und mehr. Jede Kollektion ist limitiert, jedes Produkt ein Unikat – denn wir verwenden die Netze in ihrer originalen Form und Farbe. Doch unsere Produkte sind mehr als nur bunt und schön: Sie sind ein Statement, ein Bekenntnis, ein Gesprächsaufhänger. Verbreite auch du die Botschaft für den Schutz der Meere: Denn mit jedem Bracenet, jeder Keychain und jeder Hundeleine ist ein Stück Geisternetz weniger im Meer.

Unsere Partner

Wir haben eine große Aufgabe vor uns. Zum Glück sind wir nicht allein, sondern haben tatkräftige Partner an unserer Seite: Ghost Diving, Healthy Seas und Nofir. Gemeinsam treiben wir den Schutz der Ozeane und ihre Befreiung von Geisternetzen voran und machen öffentlich auf diese verborgene Gefahr aufmerksam.

Ghost Diving

Ghost Diving ist eine gemeinnützige Organisation, die Geisternetzen den Kampf angesagt hat. Sie besteht aus einer Vereinigung von technischen Taucher*innen, die gemeinsam Netze aus den Meeren bergen und dadurch unzählige Meerestiere retten. Die Initiative stärkt außerdem das öffentliche Bewusstsein für das Geisternetz-Problem und arbeitet mit weiteren Organisationen zusammen, um möglichst viel Veränderung zu bewirken. Ghost Diving steht auch in enger Zusammenarbeit mit unserem Partner Healthy Seas.

Healthy Seas

Healthy Seas verfolgt die Mission, die Meere von Abfällen zu befreien, um Meerestiere zu retten und Ökosysteme zu schützen. Dazu arbeitet die Initiative mit freiwilligen Taucher*innen von Ghost Diving zusammen, um Geisternetze aus den Meeren zu bergen. Anschließend übergibt Healthy Seas die Netze an unseren Partner Nofir zur Reinigung.
Healthy Seas finanziert sich durch Spendeneinnahmen, und auch du unterstützt ihre Mission mit deinem Bracenet: Denn wir spenden 10 Prozent des Erlöses all unserer Produkte an Healthy Seas, um die Bergung weiterer Netze sowie Präventivarbeit zu ermöglichen. Gemeinsam haben wir bereits 100.000 € an die Initiative gespendet. Besuche unser Ecofluencer-Projekt, um mehr zu erfahren!

Healthy Seas

Nofir

Nofir wurde 2009 in Norwegen gegründet, um ein landesweites System für die Sammlung und Weiterverarbeitung weggeworfener Ausrüstung von Fischereien zu entwickeln. Fischereibetriebe geben ihre nicht länger benötigte Ausrüstung zum Recycling an Nofir, wodurch das Material ein neues Leben erhält anstatt im Meer zu landen.
Seit die Firma von der “Eco-innovation initiative” der Europäischen Union unterstützt wird, baut sie ihre Aktivitäten europaweit aus. So reinigt Nofir auch die Netze für unsere Bracenets in einem speziellen, umweltfreundlichen Verfahren, bevor wir sie in in Handarbeit zum Bracenet verarbeiten. Insgesamt hat Nofir bereits über 40.000 Tonnen alter Fischereiausrüstung gesammelt. Besuche unser Ecofluencer-Projekt, um mehr zu erfahren!


EINBLICK IN UNSER NETZWERK