Noch mehr Transparenz bei unseren Spenden

Ab dem 1. Februar 2021 spenden wir einen festen Betrag von bis zu 5€ für jedes verkaufte Produkt an Healthy Seas. Das macht vieles einfacher und transparenter. Wieso genau wir das machen, erfährst du hier. 

Bisher haben wir immer 10 % unseres Erlöses an Healthy Seas gespendet. Gemeinsam mit euch haben wir so insgesamt schon über 175.000 Euro an Spenden gesammelt. Dazu zählen auch ein paar Aktionen, bei denen wir (zusätzlich zu den 10 % an Healthy Seas) einen festen Betrag für jedes Produkt an Organisationen wie zum Beispiel Sea Shepherd, das Ocean Voyages Institute oder Ärzte ohne Grenzen gespendet haben.

Dabei haben wir gemerkt: Das klappt deutlich besser! Ein fester Spendenbetrag ist transparenter und viel einfacher zu berechnen. Deshalb passen wir jetzt unser gesamtes Spendensystem daran an. Statt 10 % des Erlöses zu spenden, übergeben wir einen festen Betrag für jedes verkaufte Produkt an Healthy Seas. 

Mit diesem System wisst ihr ab jetzt genau, wie viel eures Einkaufs gespendet wird. Außerdem können wir Healthy Seas so noch einfacher auf dem Laufenden über die Spendenhöhe halten und wissen immer, wie viel wir zurücklegen müssen und was wir schon in neue Produkte und Projekte für unsere Meere für euch investieren können. 💙

So setzen sich die Spenden ab dem 1. Februar 2021 zusammen:

1,00 € für alle Bracenets, Schlüsselanhänger, Ringe, Maskenketten
5,00 €für alle Hundeleinen
4,00 €für alle Kamerabänder oder Kameraschlaufen
2,00 €für alle Textilprodukte (Hoodies, Sweatshirts, T-Shirts, Beanies, Beutel und Taschen)
0,50 €für alle Anhänger und handgeschriebenen Karten

Am Ende zählt, was unsere Spenden erreichen. Mit unserer Hilfe konnten Healthy Seas und Ghost Diving ihre Teams bereits von 50 auf 200 Taucher*innen weltweit erweitern, wichtiges Sicherheitsequipment anschaffen und viele Bergungsmissionen finanzieren. Und das ist erst der Anfang – denn für die kommenden Jahre haben wir viel geplant 🌊

Bracenet Rainbow II
Geposted am

Queere Meerestiere – Bunte Vielfalt im und am Wasser

Homosexualität bei Meerestieren? Genau! Schon Aristoteles hat vor 2300 Jahren über homosexuelle Paare im Tierreich berichtet und bis heute wurde bereits bei circa 1500 Tierarten homosexuelles Verhalten beobachtet. Passend zum Pride Month im Juni haben wir genauer zum Thema Homosexualität bei Meerestieren recherchiert

Geposted am

GOT BAG im Interview: Idee und Impact

Wir bergen Geisternetze aus den Ozeanen – und andere tolle Unternehmen wie GOT BAG kämpfen gegen den sonstigen Plastikmüll in unseren Meeren. Jetzt machen wir gemeinsame Sache mit dem Save the Seas Pack! Wir haben GOT BAG für dich interviewt, um etwas mehr über die Hintergründe und den Impact der Rucksäcke zu erfahren.

korallen-versauerung-der-ozeane
Geposted am

Die Versauerung der Meere und ihre Folgen

Die Ozeane bedecken ⅔ unseres Planeten – sie sind so riesig, dass sie unverletzlich erscheinen. Aber durch unsere Arbeit wissen wir, dass sie mit vielen Problemen kämpfen – zum Beispiel ihrer Versauerung. Was das bedeutet, erklären wir euch in diesem Artikel!

Lefteris Enaleia Gründer mit Fischernetz
Geposted am

Enaleia: Die erste Schule für nachhaltig getriebenen Fischfang in Griechenland – Interview mit Lefteris Arapakis

Nachhaltige Fischerei? Dieses Thema ist sehr umstritten und wird breit diskutiert, vor allem nach dem Dokumentarfilm „Seaspiracy“. Enaleia ist die erste Schule für professionelle und nachhaltige Fischerei in Griechenland. Sie bietet arbeitslosen jungen Menschen Arbeitsplätze und unterrichtet sie in nachhaltiger Fischerei und Fischerei-Tourismus.